Portrait

Bundesverband der Durchgangsärzte e.V.

Seit 1926 existiert der Bundesverband der für Berufsgenossenschaften tätigen Ärzte e.V. und ist die einzige berufsständige Interessenvertretung der für Berufsgenossenschaften tätigen Ärzte.

Unser Hauptanliegen gilt allen Bestrebungen, die die Durchführung des BG-Heilverfahrens betreffen und dem Unfallverletzten dienen. Insbesondere vertritt unser Verband auch die wirtschaftlichen Interessen der für Berufsgenossenschaften und Unfallkassen tätigen Ärzte. Gemäß der besonderen Verantwortung, Pflichten und der erweiterten Arbeitszeiten sowie der geforderten umfassenderen Qualifikation der D-Ärzte soll auch in Zukunft eine angemessene Vergütung der ärztlichen Leistungen im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung gewahrt werden.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit zwischen den ehrenamtlich tätigen Vertretern des Verbandes und den Verantwortlichen der Unfallversicherungsträger entwickelt. Der Vorstand pflegt enge Kontakte zu den Vertretern des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften, während die Bezirksvorsitzenden eng mit den Berufsgenossenschaften auf Landesebene zusammenarbeiten.

Wir informieren alle Mitglieder kontinuierlich über wesentliche Vorgänge in den Verfahren, im Einzelfall auch alle D-Ärzte in Deutschland, im Besonderen über das Abkommen zwischen Ärzten und Unfallversicherungsträger.

Wir arbeiten mir den Berufsverbänden der wissenschaftlichen Fachgemeinschaften der Unfallchirurgie, Orthopädie und Chirurgie und dem Kassenärztlichen Bundesverband zusammen in gemeinsamer Kommission.

Jeder Beitritt stärkt nicht nur unseren Verband und lässt uns unsere Ziele nachhaltiger verfolgen, sondern gibt uns auch die Möglichkeit Ihre Interessen besser zu vertreten.

Helfen auch Sie durch Ihre Mitgliedschaft unsere Verbandsarbeit so effizient wie möglich zu gestalten und melden Sie sich auf dieser Seite an.